Buchtipp April – Weiblichkeit leben

Titel: Schön, wild und weise 

Autorin: Anna Gamma 

Dr. phil. Anna Gamma ist Psychologin und Zen-Meisterin der Glassman-Lassalle Linie. Sie lebt und lehrt in Luzern (Schweiz), wo sie vor allem Führungskräfte-Trainings zur Förderung des ganzheitlichen Bewusstseins abhält. Außerdem ist sie Autorin mehrerer Bücher, Dozentin und Referentin. 

Content: Im vorliegenden Buch macht sich die Autorin auf die Suche nach der wahren Weiblichkeit der Frau. Sie spricht davon, dass patriarchale Strukturen seit Jahrtausenden wie eine machtvolle Geisthülle um unseren Planeten gelegt wurden und seither alle Lebensbereiche beeinflussen. Dennoch fungiert dieses Buch in keiner Weise als eine Anklage an die Männer oder als Kampfansage gegen patriarchale Strukturen, denn oft sind es die Frauen selber, die sich das Leben gegenseitig schwer machen und sich Hindernisse in den Weg legen. 

Es geht also darum, blockierende Muster aufzulösen, zu transformieren und die Frauen dazu zu ermutigen, weiter ihre weibliche Identität und Gestaltungskraft zu erforschen.  

Ihre Suche führte die Autorin in Kontakt mit Figuren aus Mythen, Märchen und Archetypen. So fand sie Wegweiserinnen aus verschiedensten Kulturen, beginnend bei der jüdisch-christlichen Schöpfungsgeschichte, der Erschaffung der Menschheit. Weiter wird sie zu Göttinnen-Figuren geleitet, wo sie die weibliche Sexualität und die goldene Gebärmutterkraft enthüllt. Der Weg der Heldin lehrt sie, die (selbsterbauten) Mauern der Angst zu überwinden und aus den größten Schwächen, die stärkste Kompetenz zu entwickeln. Außerdem begegnet sie dem Buddha des Mitgefühls, dem großen Avalokiteshvara, der später in weiblicher Form als Kanzeon wiederkehrt. Und schließlich findet sie sogar des Rätsels Lösung und erkennt, dass die Zeit reif ist, für schöne, wilde und weise Frauen. 

Hier geht’s zum Buch

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.